Termine & Veranstaltungen

  1. Dienstag, 04. Juli 2017
    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm

    19:00 Uhr, Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm, Innere Wallstrasse 6

    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm. Wer das Behandlungszentrum unterstützen möchte und sich für die Arbeit des Fördervereins interessiert, ist herzlich willkommen!

     

  2. Donnerstag, 06. Juli 2017
    Trauerfeier Heimgard Bonzel

    11:00 Uhr, Hauptfriedhof Ulm

    Todesanzeige heimgard bonzel

     

  3. Donnerstag, 06. Juli 2017
    Die Türkei zwischen Repression und Widerstand

    18:30 Uhr, Foyer der Volksbank Ulm-Biberach, Olgaplatz 1, 89073 Ulm

    Informations- und Diskussionsabend mit Sibel Schick. Freier Eintritt.

    Die tuerkei zwischen repression und widerstand

    Verhaftungen von Oppositionellen und Menschenrechtsaktivist*innen, Massenentlassungen aus dem Staatsdienst, Verfolgung kritischer Medien, die Zunahme patriarchaler Gewalt gegen Frauen, eine »heilige« Jagd auf politische Gegner: Solche Nachrichten aus der Türkei sind mittlerweile allgegenwärtig. Weniger präsent ist der Krieg des NATO-Mitglieds gegen die eigene Bevölkerung: In den kurdischen Gebieten gleichen manche Bilder solchen aus Aleppo. Amnesty International berichtet von über 500.000 vertriebenen und deportierten Kurden.

    An diesem Abend wollen wir der Frage nachgehen, wie sich die Türkei gegenwärtig zwischen Repression und Widerstand darstellt, wobei die Situation der Minderheiten und die Frauenrechte im Mittelpunkt stehen. Und wir wollen darüber sprechen, welche Rolle deutsche Politik spielt – und spielen müsste.

    Sibel Schick wurde in Antalya geboren und ist dort aufgewachsen, seit 2009 lebt sie in Deutschland. Als freie Autorin arbeitet sie bei taz, die tageszeitung in Berlin, wo sie Themen behandelt wie Frauenrechte, Minderheitenrechte und Pressefreiheit. Zudem studiert sie im Studiengang „Online-Redakteur“ an der TH Köln.

    Veranstalter: Stiftung Menschenrechtsbildung in Zusammenarbeit mit dem Bündnis Menschenrechtsbildung e. V., Amnesty International Ulm/Neu-Ulm und dem Förderverein des Behandlungszentrums für Folteropfer Ulm e. V.

     

     

  4. Mittwoch, 02. August 2017
    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm

    19:00 Uhr, Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm, Innere Wallstrasse 6

    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm. Wer das Behandlungszentrum unterstützen möchte und sich für die Arbeit des Fördervereins interessiert, ist herzlich willkommen!

     

  5. Donnerstag, 10. August 2017
    Wahlprüfsteine Menschenrechte

    18:30 Uhr, im großen Saal der Volksbank Ulm-Biberach, Olgaplatz 1, 89073 Ulm

    Informations- und Diskussionsabend mit den Ulmer Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 mit freiem Eintritt.

    Nach vielen Fortschritten in den vergangenen Jahrzehnten sind die Zivilgesellschaften weltweit wieder unter Druck geraten. Autoritäre Regime sind durch populistische Wahlversprechen auf dem Vormarsch, polarisieren die Gesellschaften, verbieten zum Beispiel Nichtregierungsorganisationen und verletzen vielfach Menschenrechte wie das Recht auf Leben und Freiheit und den Schutz vor Folter. Auch demokratische Staaten tun sich schwer, zum Beispiel mit dem Recht auf Asyl und Untätigkeit gegenüber dem alltäglichen Rassismus.

    Wahlen sind auch Weichenstellungen für die Menschenrechte. Anlässlich der Bundestagswahl am 24. September stellen sich die Ulmer Kandidaten den “Wahlprüfsteinen” der Stiftung Menschenrechtsbildung. Bei dem Informations- und Diskussionsabend geht es um die Themenkomplexe Flucht und Asyl, Rüstungsexporte und Rassismus. Dabei sollen die Positionen der Politikerinnen und Politiker herausgearbeitet werden.

    Teilnehmer:

    • Dr. Thomas Kienle (CDU), in Vertretung für Ronja Kemmer, MdB Hilde Mattheis (SPD), MdB
    • Eva-Maria Glathe-Braun (Die Linke)
    • Marcel Emmerich (Bündnis 90/Die Grünen)
    • Alexander Kulitz (FDP), angefragt
    • Eugen Ciresa (AfD)

    Veranstalter:

    Stiftung Menschenrechtsbildung in Zusammenarbeit mit dem Bündnis Menschenrechtsbildung e.V., Amnesty International Ulm/Neu-Ulm und Förderverein des Behandlungszentrums für Folteropfer Ulm e.V.

    Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Ulm-Biberach eG.

     

  6. Mittwoch, 06. September 2017
    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm

    19:00 Uhr, Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm, Innere Wallstrasse 6

    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm. Wer das Behandlungszentrum unterstützen möchte und sich für die Arbeit des Fördervereins interessiert, ist herzlich willkommen!

     

  7. Mittwoch, 04. Oktober 2017
    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm

    19:00 Uhr, Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm, Innere Wallstrasse 6

    Treffen des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm. Wer das Behandlungszentrum unterstützen möchte und sich für die Arbeit des Fördervereins interessiert, ist herzlich willkommen!